Sie sind hier: Startseite » Presse

Presse

Artikel über Giovanni Vindigni

.... bei Giga TV (2003) als Interview-Gast
.... bei Giga TV (2003) als Interview-Gast

In Auswahl und z. Zt. nicht aktualisiert (z. T. unter News nachschauen)

Artikel in der SHZ (2006)

Die größte norddeutsche Tageszeitung SHZ berichtet in der Weihnachtsausgabe 2006 über Dr. Giovanni Vindigni

Interview mit Sound7 (2005)

  • Das bekannteste deutsche Onlinemagazin für Christian Contemporary Music Sound7, führte ein Interview mit Dr. Giovanni Vindigni.

MCV-Artikel (2003)

  • Artikel [142 KB] über die bekanntesten Gamemusic- und Gameaudioproducer Deutschlands in der MCV 9/2003.

Artist-Interwiew m. Steinberg (2004)

Gitarre & Bass (2002)

  • Die Zeitung Gitarre & Bass über Giovanni Vindigni : "Giovanni Vindigni zeigt sich als vielseitiger Gitarrist, der Steve Vai, Joe Satriani & Co. reichlich konsumiert und studiert haben dürfte. Er selbst sieht sich geprägt von Saitenkünstlern wie Vinnie Moore, Joey Tafolla und Frank Gambale – und auch das passt. Amtliche Metal-Riffs, funky Rhythmusarbeit, fette Lead-Linien: Vindigni hat eine Menge drauf, technisch sehr versiert, ganz wie die Shredding-Stars der 80er Jahre. Neben diversen Studiojobs, u. a. für die italienischen Schlagerstars Ricchi e Poveri und Toto Cotugno, realisierte er auch die Musik des PC-Spiels „Desperados". Neben der Sechssaitigen spielt Vindigni auch Keyboards. Hier empfiehlt sich ein vielseitiger Musiker für die verschiedensten Studio- und Live-Projekte."

PC Player (2001)

PC Player über Desperados und die Musik .

Kieler Nachrichten (2001)

Artikel in den Kieler Nachrichten über Giovanni Vindigni.

Bild Computer Spiele (2001)

Artikel über Giovanni Vindigni und Desperados (Inhalt wird noch eingebunden).

PC Games (2001)

Artikel über Giovanni Vindigni (Inhalt wird noch eingebunden).

PC Games (2001)

Artikel über Giovanni Vindigni (Inhalt wird noch eingebunden).

PC Games (2001)

Artikel über Giovanni Vindigni (Inhalt wird noch eingebunden).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Die Richtlinie 2009/136/EG verlangt dieses.